Abbildung Logo und Rechner

Nebenkostenabrechnung prüfen

Nebenkostenabrechnung prüfen

 
Durch die von uns ausgewerteten Zahlen ist festzustellen, dass nahezu jede Nebenkostenabrechnung und Betriebskostenabrechnung für Mietraum, welche von uns geprüft wird, fehlerhaft ist.
Eine Prüfung von unseren Anwälten lohnt sich damit aufjedenfall um Geld und Nerven zu sparen.
Wir finden in kürzester Zeit einen passenden Termin für Sie und führen den Schriftverkehr mit einem Schreiben an die Gegenseite.
 
Problem mitteilen!
1000 characters left

Ihre Vorteile als Mitglied

  • Wir prüfen alle Kosten

Unsere Anwälte prüfen alle anfallenden Nebenkosten für Sie, von Strom- bis  zu Wasserkosten, von den Gartenpflege- bis zu Müllabfuhrskosten.

  • Sofortige Terminvergabe

Wir geben den nächstmöglich und für Sie passenden Termin direkt an Sie weiter, um so wenig Wartezeit wie möglich zu garantieren!

  • Anwaltliche Unterstützung

Bei uns bekommen Sie fachliche Auskünfte, Wider- und Einsprüche von Anwälten! Dies hilft Ihnen sowohl bei der Beratung als auch beim evtl. danach von uns geführten Schriftwechsel weiter.

  • Günstiger Mitgliedschaftpreis

Der Beitrag von nur 50,40 € (+ 33,60 € Aufnahmegeb. im 1. Jahr) gilt für volle 12 Monate und deckt alle außergerichtlichen Beratungskosten ab. Es gibt keine Mindestvertragslaufzeit von 2 Jahren.

  • Für das ganze Mietrecht

Sie können die Mitgliedschaft für alle Mietprobleme und so oft Sie diese benötigen nutzen, es gibt keine maximale Beratungsanzahl!

  • Schriftwechsel

Da Vermieter auf private Schreiben oder Widersprüche oft nicht reagieren, übernehmen wir diese Aufgabe. Für nur 11,00 € pro Brief (vom Anwalt diktiert!) inkl. allen Portos (Anschreiben/Rückantwort) sowie Cloudaktenanlage bieten wir eine bessere und günstige Alternative zu selbst erstellten Schreiben von Laien.

  • Optionale Rechtsschutzversicherung

Zu Ihrer Mitgliedschaft bieten wir eine optoinale Rechtsschutzversicherung ohne Selbstbeteiligung für 37,73 € / 12 Monate an. Diese schützt Sie zusätzlich auch vor Anwalts- und Gerichtskosten, sollte ein Fall nicht außergerichtlich zu klären sein. 

 

So leicht geht es:

Per Telefon

oder Online:

Mitglied werden Mieterverein

  1. Mitglied werden.
  2. Termin vereinbaren.
  3. Prüfen lassen.

oder per Kontaktformular:

Schildern Sie uns Ihr Nebenkostenproblem! Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

1000 characters left

Was zählt zu den Nebenkosten:

Wasserkosten:

Hierzu zählen Wassergeld, Kosten der Wasseruhr und Kosten für eine Wasseraufbereitungsanlage.

Abwasserkosten:

Gebühren für Nutzung öffentlicher Entwässerungsanlagen oder Kosten für Abfuhr und Reinigung einer eigenen Sickergrube. 

Fahrstuhl:

Kosten des Betriebsstroms, Pflege und Reinigung, Überwachung, Bedienung, sowie regelmäßige Prüfung der Betriebssicherheit.

Müllabfuhr:

Kosten, welche die jeweilige Stadt dem Vermieter durch Abgabenbescheid in Rechnung stellt.

Ungezieferbekämpfung / Hausreinigung:

Kosten für eine Putzfrau, die die öffentlich, für alle Anwohner erreichbaren, Räume säubert. Laufende Kosten der Ungezieferbekämpfung (Mittel/Sprays).

Gartenpflege:

Sach- und Personalkosten, die durch die Pflege der Grünanlagen oder Spielplätze entstehen.

Hauswart:

Personalkosten für den Hausmeister.

Beleuchtung:

Stromkosten für Außenbeleuchtung, sowie öffentlich, für alle Anwohner erreichbare, Räume.

Grundsteuer:

Wird von der jeweiligen Kommune erhoben, wird auch "öffentliche Lasten des Grundstücks" genannt.

Schornsteinreinigung:

Schornsteinfegerkosten / Kosten der Immissionsmessung. 

Versicherungen:

Gebäudeversicherungen für Feuer-, Sturm- und Wasserschäden, sowie Haftpflichtversicherung, für Gebäude, Öltank und Aufzug, Glasversicherung.

Antenne / Breitbandkabel:

Antenne: Betriebs-, Strom- und Wartungskosten.

Kabel: Betriebs-, Strom- und Wartungskosten sowie monatliche, an die Post zu zahlende, Grundgebühr.

 

Diese Nebenkosten werden nach einem Verteilerschlüssel auf die Mieter umgelegt. Entweder nach Kopfzahl aber öfter nach Wohnfläche.Wenn Mieter und Vermieter nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart haben, gilt "Wohnfläche" als Schlüssel. Wasserkosten können mit Hilfe von Wasseruhren auch verbrauchsabhängig verteilt werden.

Weitere Informationen zum großen Thema "Nebenkostenabrechnung" bekommen Sie gerne per Telefon oder per E-Mail.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.