Abbildung Logo und Rechner
Schönheitsreparaturen

Meist finden Sie die Regelungen über Schönheitsreperaturen in Ihrem Mietvertrag, die Frage ist nur:

Was fällt eigentlich unter Schönheitsreperaturen?

Weil es keine gesetzliche Definition dieses Begriffes gibt, ist es relativ schwer das pauschal zu beantworten. Jedoch hat der Bundesgerichtshof festgelegt, was zu diesen genannten Reparaturen zählt:

  • Streichen von Decken und Wänden
  • Tapezieren von Decken und Wänden
  • Streichen von Heizkörpern und Heizrohren
  • Anstreichen von Fußböden
  • Anstreichen der Innentüren
  • Anstreichen der Fenster von innen#Anstreichen der Außentüren von innen

Ebenso wie:

  • Anstreichen der Türen von Wandschränken
  • Ausbessern von Löchern, die Dübel, Nägel oder Schrauben hinterlassen haben